kopfbild normal 1024

Stammtisch der Ostwindfreunde - NEU

Ab Freitag dem 2.9.2022 ab 19:00 Uhr planen wir wieder den gewohnten monatlichen Stammtisch einzurichten. Er findet jeweils an dem 1. Freitag im Monat statt.

In der neuen Lokalität " Berrendorfer Treff " Kerpener Str.13 in 50189 Elsdorf, haben wir bei gutem Wetter die Möglichkeit auch draußen zu sitzen. Auch die Speisekarte macht einen guten Eindruck. Somit besteht die Möglichkeit sich gegenseitig über Flugaktivitäten bzw. Vereinsleben auszutauschen und zu informieren.

Gäste und Nichtmitglieder der OWF sind auch herzlich willkommen an unserem Vereinsleben teilzunehmen.

Der Vorstand

Neuer Vorstand auf der Jahreshauptversammlung vom 13.5.2022 gewählt

 Auf der Mitgliederversammlung wurde der neue Vorstand der Ostwindfreunde für die nächsten 3 Jahre gewählt.

Vorstand
1. Vors.: Jürgen Bienhüls
2. Vors.: Toska Frohn
Finanzvorstand: Hans - Peter Opitz
Schriftführer: Achim Schwehn

Erweiterter Vorstand
Sportwart: Attila Bressel

Was sind unsere Ziele?

  1. Unsere vorrangigste Aufgabe für unsere OWF Mitglieder wird es sein, dass wir wieder für alle mehr in die Luft zum fliegen zu kommen.

  2. Das Vereinsleben soll wieder aktiver stattfinden. Wir werden in kürze den Stammtisch wieder an dem 1. Freitag im Monat, ab dem 2.9.22 um 19:00 Uhr einrichten: Berrendorfer Treff,Kerpener Str.13,50189 Elsdorf

  3. Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen soll aufgeschlossener stattfinden. Hiermit sind in erster Linie "IG-Parawinch e.V." - "Delta-Club" - "DGC Siebengebirge" - "Rhein-Mosel-Lahner" und "Moselfalken" gemeint.

  4. Unsere Website soll informativer und aktueller gestaltet werden.

Das werden unsere ersten Tätigkeiten sein, wo wir gemeinsam im Vorstand Augenmerk darauf legen.
Für Hinweise und weitere Anregungen sind wir aufgeschlossen und freuen uns über jegliche Unterstützung.

Vielen Dank für eure Treue und Geduld!

          Der Vorstand

Wetterbedingte Änderung >> Annecy >> Mayrhofen

Liebe Piloten,
wetterbedingt soll statt Annecy zunächst ins Zillertal nach Mayrhofen ausgewichen werden. Dort soll abhängig vom Wetter entschieden werden, zu bleiben oder wie ursprünglich geplant nach Annecy weiterzufahren.

Bei Fragen wendet Euch an Jürgen Bienhüls (Tel. 0172 / 9132301)

DGC -> Spendenkonto Initiative „Gleitschirmflieger & Freunde helfen“ freigeschaltet

Liebe Piloten,

hier leiten wir eine Info des DGC Siebengebirges weiter, weil wir das Anliegen unterstützen!
============================================================================

Liebe Flieger/innen, liebe Helfer/innen,

das Spendenkonto des DGC-Siebengebirge e.V. für die Leidtragenden & Betroffenen der Flutkatastrophe ist jetzt online und wir können Spenden jeglicher Art von Euch selber oder über Eure Netzwerke und Freunde sowie Unternehmen "einsammeln". Bitte durch jeden Einzelnen unterstützen, damit das Konto bekannt wird.

Initiative "Gleitschirmflieger & Freunde helfen"
Spendenkonto der Initiative "Gleitschirmflieger & Freunde helfen"
Helfen Sie bitte den Leidtragenden & Betroffenen der Flutkatastrophe mit Ihrer großzügigen persönlichen Spende.
Wir danken Ihnen schon jetzt!

Initiative „Gleitschirmflieger & Freunde helfen“
Drachen- und Gleitschirmflieger Club Siebengebirge e.V.
53639 Königswinter, Am Sülzenberg 6
Stichwort: Hochwasserkatastophe Ahrtal
Kreissparkasse Köln
IBAN DE98 3705 0299 0075 0023 47

Die eingesammelten Spenden der Helfer werden punktuell vor Ort im Ahrtal eingesetzt: Unterstützung der Sportvereine in Dernau & Hönningen, der Kommunen Dernau, Rech & Hönningen sowie Kindergarten zum Wiederaufbau, als auch für bedürftige betroffene Personen. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

https://www.gleitschirmflieger-helfen.de/

Euch allen meinen Dank!
Herzliche Grüße

Reinhold

Reinhold Weber
Drachen- und Gleitschirmfliegerclub Siebengebirge e.V.
(1. Vorsitzender)
Am Sülzenberg 6, 53639 Königswinter
Telefon 0228-29979690
Mobil 0160-966 294 36
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.dgc-siebengebirge.de

Fliegertreffen in Annecy vom 21.08-27.08.2021

Liebe Piloten,

unser Mitglied Jürgen Bienhüls fährt bereits seit 18 Jahren nach Annecy. Er möchte auch in diesem Jahr ein Fliegertreffen dort organisieren. Hierzu sind Mitglieder der Ostwindfreunde, des Delta Clubs, Sieg und weitere Gäste eingeladen.

In dieser Woche soll das Augenmerk auf Streckenflug-Training gelegt werden.

Angesichts der CORONA-Situation bietet sich der Campingplatz in L` Horizon in Talloires/ Lac de Annecy an. Er verfügt über geeignete sanitäre Einrichtungen und Stellplätze. Er liegt günstig am Landeplatz. Von dort sind der Startplatz „Planefait“ und auch die übrigen Startplätze gut zu erreichen. Die Entfernung zum See beträgt ca. 1,5Km. Somit bietet er die Möglichkeit, Fliegen und Urlaub mit der Familie zu vereinen. Selbstverständlich kann auch im Ort eine Pension o.ä. gebucht werden.

Im Team lassen sich die Auffahrt zum Startplatz und Rückholungen leichter organisieren, zumal es unklar ist, ob der öffentliche Bus noch verkehrt.

Jeder organisiert seine Anreise z.B. mit dem PKW oder Wohnmobil selbst, bucht seinen Stellplatz und organisiert sich für die Tage.

Jürgen bietet an - falls gewünscht - ein tägliches Briefing mit den Flugmöglichkeiten in dem Gebiet leisten. Auch ist er bereit an nicht fliegbaren Tagen ein Alternativprogramm z.B. Groundhandling, eine Radtour oder Segeln in Doussard durchzuführen.

Sollte die Prognose eindeutig (> 50% der Zeit nicht fliegbar) schlechtes Wetter voraussagen, wird das Treffen von Jürgen abgesagt und findet für ihn nicht statt! Diese Entscheidung wird er am Freitag, 20.8. bis 14h mitteilen.

Kontaktdaten : Jürgen Bienhüls Tel. 0172 / 9132301 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis:
Weder der Verein Ostwindfreunde e.V. noch Jürgen sind im rechtlichen Sinne Reiseveranstalter. Er möchte lediglich die Reisen der einzelnen Piloten koordinieren.

Vorsichtige Öffnung der Fluggebiete

Gemäß der aktuellen CORONA-Schutzverordnung des Landes NRW ist Individualsport im Freien mit einem Abstand von 5m wieder zulässig.

Dementsprechend können einzelne Piloten in Obermaubach wieder starten. Mit den gleichen Sicherheitsvorkehrungen werden wir auch den Schleppbetrieb in Bergstein wieder aufnehmen und entsprechend vorher ankündigen.